Jüngst berichteten mehrere Medien davon, dass sich in den USA ein Mädchen am Liquid vergiftet hat. Die Mutter hatte Liquid in eine leere Medikamentenflasche gefüllt und der Vater das Kind den vermeintlichen Trunk dem Kind gegeben.

Soweit so schlimm.

Was aber machen STERN und andere aus dieser Meldung?

Der aktuelle Fall wirft ein Schlaglicht auf die Risiken, die von E-Zigaretten ausgehen können…

Äh… nein, tut es nicht. Denn es ist nicht der normale Gebrauch von Liquids, sie zu trinken oder Kindern zu verabreichen. Aber so läßt sich schön ein Strohmann errichten und auf die bösen, bösen Dampfer einprügeln.

Ich kann mich nicht erinnern, dass der STERN je darüber so ausführlich berichtete, wenn ein Kind sich an Alkohol, Medikamenten, Wasch- und Reinigungsmitteln etc. vergiftet hat und gleichzeitig vor den Gefahren von Alkohol, Medikamenten, Wasch- und Reinigungsmitteln etc. warnte.

Auch wenn der STERN-Artikel abschließend (und nicht ganz korrekt) erklärt, dass es auch nikotinfreies Liquid gibt, bleibt ein schaler Nachgeschmack…

Experten befürchten, dass die Zahl der Vergiftungen durch E-Zigaretten zunehmen könnte. Der Grund: Die Verkaufszahlen ziehen in letzter Zeit kräftig an.

Experten könnten auch befürchten, dass Verletzungen durch den Gebrauch von Autos zunehmen könnten. Denn die Verkaufszahlen ziehen in der letzten Zeit kräftig an… Doch solch eine Meldung liest man – auch im STERN – eher selten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s