Bei Vapers.guru gibt es einen Artikel, der mich grinsen läßt: Sie sagen, dass es immer mehr „falsche Geräte“ auf dem Markt gibt und meinen, dass es für Anfänger/Umsteiger immer schwerer wird, sich eine e-Zigaretten zu kaufen, die es erleichtert, von der Kippe wegzukommen.

Gerade gestern war ich mit einem Freund aus Pfeifenrauchertagen, der auch Zigaretten vertilgt, unterwegs, um mal in einem Dampfershop nach anfängertauglichem Gerät zu schauen. Die schiere Anzahl der angebotenen Akkuträger und Köpfe, Fertiggeräte und die umherschwirrenden Fachbegriffe, die selbst ich noch nicht immer sofort verstehe, erschlagen jeden Interessierten.

Dabei – so der oben verlinkte Artikel – könnte es so einfach sein:

Ein gutes Umsteigergerät für den normalen Raucher sollte also am besten die Zigarette imitieren. Und zwar so, wie sie in Mitteleuropa auch geraucht wird, nämlich M2L… (gesprochen: M to L = mouth to lung, Mund zu Lunge)

Doch die Regale sind voll mit fettem Gerät…

Das sei – so der Autor – auch logisch, da die großen Hersteller alle aus Asien kommen (vor allem aus China) wo auch eine Zigarette direkt in die Lunge geraucht wird (wie man es hierzulande von der Shisha kennt).

So kommt der Artikel zum Schluss, dass man sich als Umsteiger nicht von den Dampfmengen beeindrucken lassen soll und von den dicken Teilen, die viele Händler in den Händen und Regalen haben:

Jemand der Umsteigt braucht eigentlich nur drei Dinge.

Zum Ersten benötigt er ein wenig Willenskraft. …

Als nächstes benötigt er ein Tabak Liquid, das an seine Zigaretten heran kommt. Mit entsprechendem Nikotin Gehalt. Lieber zu viel als zu wenig, einem normalen Raucher seien hier 12mg bis 18mg empfohlen…

Und zu guter Letzt braucht er ein vernünftiges Gerät. Und zwar keins, das sich zum Cloud Chasing eignet. Keins, dass ein Drip Tip mit dem Durchmesser eines Gartenschlauchs hat, mit dem man eigentlich nur auf Lunge durchziehen kann. Keinen Selbstwickler, keinen Akkuträger den man über das Handy bedienen kann, keine Spielereien. Und er braucht ein Gerät, das einen entsprechenden Zugwiderstand hat…

Und deshalb werden am Ende des Artikels einige Ein- und Umsteigergeräte empfohlen, unter denen ich auch das finde, mit dem ich begonnen habe: das Kangertech Evod II Kit.

Nic

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s